7:53 Uhr - 15.09.2019

Sie befinden sich hier: Startseite » Leben & Bürger » Neuigkeiten
NEUIGKEITEN

04.09.2019
Großer Bahnhof beim Abschied von Bolero in Bremke
0 Kommentare | Beitrag schreiben
Mit einem Sieg und mehreren Platzierungen blickt Philip Schiweck auf ein erfolgreiches Heimturnier in Bremke zurück. Quelle: R
Zufrieden blicken die Organisatoren der Reitgemeinschaft Bremke auf das zweitägige Reitturnier zurück. Es wurden Spring- und Dressurprüfungen bis zur Klasse M geritten.

Die Dressurreiter haben den Anfang gemacht. Die E-Dressur gewann Charlotte Kraeter mit Jepetto vom Reitverein Hainholzhof Göttingen/Herberhausen, die ebenso beim Bremke-Cup, eine Wertung aus E-Dressur und E-Springen, am Ende ganz vorn stand. Mit der traumhaften Wertnote von 8,0 sicherte sich Emma Hattemer aus Bettenrode die A-Dressur auf Fayola Dream of Phantasie.

Spannender Zweikampf

Später musste das Dressurviereck den Hindernissen weichen. Hier lieferten sich die beiden Bremker Amazonen Jennifer Baete und Annabel Wahler einen spannenden Kampf. Belegte Wahler im A-Stilspringen den dritten Platz und Baete den zweiten Platz, war es am Folgetag genau umgedreht: Wahler feierte den zweiten Platz, Baete den dritten.

Der Jubel war im A**-Springen groß, da Luisa Schiweck mit ihrem Balisto vor heimischem Publikum gewann. Ihr Bruder Philip Schiweck freute sich mit seiner Stute Little Bit Funny über ein erfolgreiches Heimturnier: In der Punktespringprüfung Klasse L gelang ihm ein dritter Platz, ebenso in der Punktespringprüfung der Klasse M*, im M*-Springen wurde er Vierter und in der Springprüfung Klasse L sicherte er sich überlegen den Sieg mit fast fünf Sekunden Abstand zur Zweiplatzierten Hilke Wohlgemuth. Wohlgemuth präsentierte ihre Pferde in den Springpferdeprüfungen bestens. Die Plätze eins bis in der Springpferdeprüfung Klasse A blieben bei ihr. Und auch in der Springpferdeprüfung der Klasse L wurde Wohlgemuth auf den ersten beiden Plätzen aufgerufen.

Duchac wieder einmal vorn

Die beiden Hauptspringen gewann Roman Duchac vom RTV Adelebsen gewinnen. Zuerst gelang ihm der Sieg mit Peet, anschließend nahm er auf Dreamer die goldene Schleife entgegen.

Einige Tränen und viel Gänsehaut gab es zum Ende des zweiten Turniertages, als eine ganz besondere Verabschiedung anstand. Hilke Wohlgemuth, langjähriges Mitglied der Reitgemeinschaft Bremke, hat ihren größten Sportpartner Bolero, eigentlich nur Flic genannt, in den Ruhestand verabschiedet. Hans-Heinrich Schiweck, Vorsitzender der RG Bremke, und Wolfgang Harjes, ehemaliger Vorsitzender des Bezirkspferdesportverbandes Braunschweig, fanden bewegende Wort für den 17-jährigen quirligen Wallach, der „angesichts seiner Sprünge auch erst sechs Jahre sein könnte“, so Harjes.

Letzte Runde für „Flic“

„Ich wollte immer, dass Flic in bester Gesundheit seinen Ruhestand beginnt“ erklärte Wohlgemuth. „Dieses ist nun der Fall. Auf unserem heimischen Turnier sollte Flics letzte offizielle Runde sein.“

Ihr Heimatverein und Freunde hatten Wohlgemuth mit der offiziellen Ehrung und Verabschiedung überrascht. „Time To Say Goodbye“ lief im Hintergrund während Schiweck und Harjes das Turnierleben von Bolero Revue passieren ließen. „Er hat ca. 270 Siege und Platzierungen seiner Reiterin geschenkt“ verkündete Harjes. Und Schiweck fügte hinzu: „Immer, wenn Hilke und Bolero in den Parcours kamen, war klar, dass es spannend und schnell wird.“ Als Dankeschön wurde dem großen Braunen eine Decke mit dem Schriftzug „Danke Bolero Herzenspferd“ aufgelegt mit der er seine letzte Runde auf dem Bremker Turnierplatz drehen konnte.

Von Kathrin Lienig/R
0 Kommentare | Beitrag schreiben
 
 

Kontakt
Ortsbürgermeisterin
Karin Jürgens
Heiligenstädter Str. 2
37130 Gleichen Bremke

Telefon: +49 (0)5592 - 92 75 67


Zum Kontaktformular

 
© 2019 Dorf Bremke - 37130 Gleichen - www.gleichen-bremke.de